Neue Mit­te Ober­hau­sen erhält wei­te­res Hotel

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Super8-Hotel Ober­hau­sen. Die Bild­rech­te lie­gen bei bench­mark. Real Esta­te

Tou­ris­mus­ma­gnet Ober­hau­sen zieht wei­te­re Hotel­in­ves­ti­tio­nen an

 

Die bench­mark. REAL Esta­te Deve­lop­ment GmbH (bench­mark.) hat die Grund­stein­le­gung für das ers­te Super8-Hotel in Ober­hau­sen gefei­ert. Unter Mit­wir­kung des Ober­hau­se­ner Ober­bür­ger­meis­ters Dani­el Schranz wur­de eine Zeit­kap­sel in die Boden­plat­te des Gebäu­des im Bram­men­ring ein­ge­las­sen. Die Zeit­kap­sel, die u.a. Bau­plä­ne und eine aktu­el­le Aus­ga­be der Tages­zei­tung ent­hält, soll künf­ti­gen Gene­ra­tio­nen einen Ein­blick in die Ent­ste­hung des Neu­baus und die Zeit­ge­schich­te geben.

Ober­bür­ger­meis­ter Dani­el Schranz sagt: „Die posi­ti­ve Ent­wick­lung der Über­nach­tungs­zah­len zeigt die nach wie vor anhal­ten­de Anzie­hungs­kraft der Neu­en Mit­te Ober­hau­sen. Wir wol­len die­sen Trend fort­set­zen und wei­te­re Attrak­tio­nen schaf­fen, um noch mehr Men­schen für Ober­hau­sen zu begeis­tern. Daher kommt die heu­ti­ge Grund­stein­le­gung zur rech­ten Zeit und ich freue mich, dass das Super8-Hotel dazu bei­tra­gen wird, unse­ren Tou­ris­mus- und Geschäfts­stand­ort wei­ter zu stär­ken.“

Das Super8 gehört zur Kate­go­rie der Eco­no­my-Life­style-Hotels. Die­se zeich­nen sich durch einen ver­hält­nis­mä­ßig gerin­gen Über­nach­tungs­preis bei gleich­zei­tig hohen Qua­li­täts­stan­dards aus.

Benchmark.-Geschäftsführer Mar­tin Han­tel sagt: „Das Super8 passt her­vor­ra­gend zu Ober­hau­sen und sei­nen Attrak­tio­nen wie dem Cen­tro, die jedes Jahr vie­le Gäs­te anzie­hen. Wir wün­schen unse­rem Gene­ral­un­ter­neh­mer Kös­ter und allen Hand­wer­kern einen guten und unfall­frei­en Bau­ab­lauf.“

Das neue Hotel rich­tet sich an Tou­ris­ten und Geschäfts­rei­sen­de glei­cher­ma­ßen. Aus­stat­tungs­merk­ma­le sind unter ande­rem Hoch­ge­schwin­dig­keits-Inter­net­zu­gang, ein 40-Zoll-Smart-TV und Fuß­bo­den­hei­zung im Bad. Bench­mark. hat­te im Novem­ber 2017 mit den Bau­ar­bei­ten für das Gebäu­de begon­nen. Es wird nach Fer­tig­stel­lung – vor­aus­sicht­lich im zwei­ten Quar­tal 2019 – über 156 Zim­mer ver­fü­gen. Betrei­ber wird die GS Star Hotel­be­triebs GmbH aus Augs­burg sein. Das Invest­ment­vo­lu­men für den Hotel­bau beläuft sich auf einen mitt­le­ren zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen­be­trag. Mit dem Ver­kauf des Hotels ist Col­liers Inter­na­tio­nal Hotel (Ber­lin) beauf­tragt.

 

zurück zur Über­sicht