Immobilien und Flächen in Oberhausen

Wir haben den Raum für Ihre Investitionen

Masterplan Neue Mitte Oberhausen 4.0

Die Neue Mitte ist ein besonderer Ort. Es gibt nur wenige vergleichbare Stellen, an denen überregional bedeutsame Freizeit-, Einkaufs- und Kultureinrichtungen in derart enger räumlicher Konzentration vorzufinden sind.

In enger Nachbarschaft zueinander liegen hier touristische und kulturelle Attraktionen, denkmalgeschützte Zeitzeugen des Industriezeitalters, klassische Gewerbegebiete, ökologisch wertvolle Landschaftsräume und nicht zuletzt Deutschlands größte Einkaufsmeile. Aus diesem dichten Nebeneinander ergeben sich große Entwicklungspotentiale aber auch besondere städtebauliche Herausforderungen, insbesondere in verkehrlicher Hinsicht.

Oberhausen entwickelt mit Albert Speer + Partner Konzept für die Neue Mitte

Ziel des Planungsprozesses ist es, den Rahmen für die Entwicklung der Neuen Mitte für die kommenden 15 bis 20 Jahren neu abzustecken. Dabei sind die zeitgemäßen Anforderungen an einen umfassend nachhaltigen Städtebau zu berücksichtigen.

  • Die Neue Mitte soll urbaner, lebenswerter und grüner werden. Neues Wohnen mit den zugehörigen Folgeeinrichtungen in nennenswertem Umfang sollen das Areal beleben und ergänzen. Dazu ist es erforderlich, das Angebot des Öffentlichen Nahverkehrs weiter auszubauen und ein innovatives Mobilitätssystem zu schaffen, welches das erweiterte Nutzungsspektrum mit den umliegenden Stadtbausteinen verknüpft.
  • Die Schaffung von Angeboten für die Ansiedlung von hochwertigem Gewerbe aus dem Bereich Forschung / Technologie / Innovation ist ein weiteres Element des Masterplans.
  • Die überregional bedeutsamen Institutionen des Einzelhandels, der Kultur und des Tourismus bilden weiterhin den Nukleus der Neuen Mitte. Diese etablierten Funktionen sollen erhalten und ausgebaut werden.
  • Die Bezüge sowohl zur umgebenden Landschaft und den Wasserlagen einerseits wie auch in das bestehende Stadtgeflecht andererseits sollen gestärkt werden.

Ihre Ansprechpartner:
OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH
Michael Rüscher
Geschäftsführer
Tel.: 0208 85036-14
michael.ruescher@owtgmbh.de

Quartier231

Auf dem Areal der ehemaligen Babcock Zentrale an der Duisburger Straße revitalisiert die Sirius Facilities GmbH nach den Plänen des Architektenteams um Nikolaus Decker, BauWerkStadt Bonn, die aus den 80er Jahren stammenden Gebäude und entwickelt Stück für Stück einen, sich über 60.000 qm erstreckenden, hoch modernen Standort für mittelständische Unternehmen sowie Start-ups – das Quartier231.

Die alte Gießerei und das lange das Stadtbild dominierende Hochhaus sind bereits abgerissen, weitere kleinere Rückbauten werden folgen. Insgesamt wird die Fläche luftiger und grüner. Durch breite Sichtachsen wird optisch Raum geschaffen und ein Quartier entwickelt, das sowohl für großflächige Ansiedlungen als auch für kleine, stylische Büros für junge Unternehmen mit kurzer Laufzeit ein attraktives Flächenangebot bereithält. Die primäre und sekundäre Gebäudeausstattung werden marktgerecht modernisiert; die Gebäude, Flächen und auf Wunsch sogar einzelne Arbeitsplätze werden kundenspezifisch mit zukunftsorientierter Kommunikations- und Informationstechnologie ausgestattet.

Auf dem Gelände wird kein klassischer Business Park entstehen, sondern ein service- und kundenorientierter Standort entwickelt, an dem zukünftig Unternehmen wie Agenturen und Anwaltskanzleien oder soziale Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Weiterbildungszentren neben gewerblichen, kreativen oder handwerklichen Firmen und Dienstleitungsanbietern wie Fitnessstudios, Carsharing Unternehmen oder Reparaturwerkstätten Seite an Seite arbeiten und sich ergänzen.

Mehr Informationen auf www.q231.de

Ihr Ansprechpartner:
Maximilian Tschamler
Tel.: 0208 85036-16
tschamler@eno-gmbh.de

Wohnen und Arbeiten am OLGA-Park

Das gesamte Areal der ehemaligen Zeche Osterfeld wurde in den letzten Jahren zu einem zukunftsweisenden und beliebten Standort für „Wohnen und Arbeiten“ entwickelt. Hier entsteht ein neues Stadtquartier, das den Stadtteil Osterfeld ergänzt und stärkt. Ein Großteil des ehemaligen Zechengeländes wurde bereits entwickelt und unterschiedlichen neuen Nutzungen zugeführt. Dazu gehören insbesondere der Wohnungsbau in Form von modernen Bungalows, barrierefreien Wohneinheiten und einem Pflegezentrum für Senioren in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Grünflächen der ehemaligen Landesgartenschau, dem OLGA-Park.

Für die letzten unbebauten Restflächen der ehemaligen Zeche Osterfeld hat die Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung Investoren und Käufer gefunden, die hier attraktive Vorhaben in Form von modernen Büro- und Verwaltungsgebäuden sowie Dienstleistungsangeboten mit einer Vielzahl von modernen Arbeitsplätzen umsetzen.

In diesem neuen Quartier am Förderturm werden die Segmente „Wohnen und Arbeiten“ in bester Weise zusammengeführt.

Ihre Ansprechpartnerin:
Antje Knauf
Tel.: 0208 85036-29
knauf@eno-gmbh.de

Logo TZU

Das TZU in Oberhausen bietet technologieorientierten Unternehmen sowie Existenzgründern optimale Voraussetzungen für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Hier gibt es attraktive und flexible Büroflächen. Veranstaltungsräume wie z.B. Tagungsräume, Ausstellungsräume, Besprechungsräume, Seminarräume und Schulungsräume stehen den Mietern und Externen zu Verfügung.

Das TZU bietet insgesamt 14.500 m² Büroflächen, von Einzelbüros mit 20 m² bis zu Großraumbüros von 400 m² und mehr, und das im historischen Werksgasthaus oder einem der direkt angrenzenden modernen Gebäude des Technologiezentrums.

Das Technologiezentrum bietet jedoch noch mehr: durch den Business Partner Club können die hier ansässigen Unternehmen potenzielle Geschäfts- und Kooperationspartner kennenlernen. Umfassende Serviceleistungen sorgen außerdem dafür, dass man sich auf die eigenen Kernaufgaben konzentrieren kann. Zu den Serviceleistungen des TZU gehören u. a. eine zentrale Rezeption, Hochgeschwindigkeitsinternet, sowie Büro- und Organisationsverwaltung und ein gemütliches Casino für die Mittagspause und das Catering. Es stehen 60 Tiefgaragenstellplätze, 200 Außenparkplätze zur Verfügung.

Ihr Ansprechpartner:
Klaus Lerch
Tel.: 0208 8503-714
lerch@tzu.de

Logo Businesspark O.

Der BusinessParkO. befindet sich in der Neuen Mitte, auf dem Gelände des ehemaligen Stahlwerks Ost direkt gegenüber dem Centro., einem der größten Einkaufszentren Europas, das jährlich 23 Millionen Besucher und Touristen anzieht. Der Gasometer, die König-Pilsener-Arena und die Marina sind in unmittelbarer Nachbarschaft.

Die Hauptthemen der Entwicklung dieses Areals sind neben Einzelhandel, Freizeit und Gastronomie auch Entwicklungen im Dienstleistungssektor. Im unmittelbaren Umfeld des Fraunhofer Instituts UMSICHT bieten sich interessante Perspektiven für technologie-orientierte Unternehmen und innovative Start-ups.

Auf dem Gebiet haben sich bereits die Unternehmen Engelbert Strauss, Landgard, Hornbach, Poco, B&B Hotel, Super8 Hotel, Lidl, Hartmann Tresore, RENTABOX24, das Casino Spiel Station sowie L’Osteria, The ASH und XiAO angesiedelt. Mit den Unternehmen XXXLutz und Decathlon wurden Verträge unterzeichnet. Von den 500.000 m² sind derzeit noch 250.000 m² verfügbar.

Ihr Ansprechpartner: 
Maximilian Tschamler
Tel.: 0208 85036-16
tschamler@eno-gmbh.de

Freiflächen in Oberhausen

Sie möchten mit Ihrem Unternehmen innerhalb von Oberhausen umziehen oder Ihren Standort nach Oberhausen verlagern?

Beim Thema Gewerbeflächen, Gewerbegrundstücke oder Gewerbeimmobilien, sind wir Ihr Ansprechpartner.
Alle Informationen zu unseren verfügbaren und potenziellen Flächen finden Sie in unserer interaktiven Karte. Hier erhalten Sie auch die jeweiligen Exposés zum Download und Kontaktdaten.

ruhrsite Immobilienbörse

Egal ob Bauflächen, Büroimmobilien, Lagerhallen, Werkstätten oder Ladenlokale – die ruhrsite findet Gewerbeimmobilien jeder Art für Sie. Ergänzend dazu liefert Ihnen die Immobilienbörse der Wirtschaftsförderung der Metropole Ruhr statistische Basisdaten und wirtschaftliche Kennzahlen.

Übersicht der Angebote