Neue För­der­initia­ti­ve des Lan­des

 

Der Pro­jekt­auf­ruf wur­de durch Prof. Dr. Andre­as Pink­wart gestar­tet

 

Im Febru­ar 2018 hat NRW-Wirt­schafts­mi­nis­ter einen neu­en Pro­jekt­auf­ruf zur Digi­ta­li­sie­rung des Ein­zel­han­dels vor­ge­stellt. Haupt­ziel ist dabei die Unter­stüt­zung des sta­tio­nä­ren Ein­zel­han­dels durch inno­va­ti­ve und digi­ta­le Maß­nah­men.

So wird der Auf­bau von Mul­ti-Chan­nel-Ange­bo­ten in Koope­ra­ti­on mit Kom­mu­nen und loka­len Unter­neh­men in den Fokus genom­men. Geför­dert wer­den bei­spiels­wei­se ver­schie­de­ne Online-Akti­vi­tä­ten, die Digi­ta­li­sie­rung inter­ner Pro­zes­se sowie neue Platt­for­men, die den Han­del vor Ort stär­ken und sichern. Antrags­be­rech­tigt sind sowohl bestehen­de Unter­neh­men aus Han­del oder benach­bar­ten Bran­chen (Logis­tik, Gas­tro­no­mie), Start-ups, Ver­ei­ne, Netz­wer­ke, Hoch­schu­len und auch Kom­mu­nen.

Pro­jekt­ide­en kön­nen bis 26. April 2018 beim Pro­jekt­trä­ger ein­ge­reicht wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Inter­es­sier­te auf der Web­site des For­schungs­zen­trums Jülich.

 

Bewer­bungs­un­ter­la­gen
zurück zur Über­sicht