Frank Lich­ten­held hält Vor­trag auf dem Semi­nar für Wirt­schafts­för­de­rer in Ber­lin

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Zukunft in den kom­mu­na­len Wirt­schafts­för­de­run­gen 4.0 – 15.5.2018

Stand­or­te in die Zukunft zu füh­ren

 

Der Deut­sche Land­kreis­tag und Exper­Con­sult führ­ten bereits das ach­te gemein­sa­me Fach­se­mi­nar Wirt­schafts­för­de­rung in Ber­lin durch. Ziel die­ser Koope­ra­ti­on ist es, kom­mu­na­le Wirt­schafts­för­de­rung in Land­krei­sen wei­ter zu stär­ken und Zukunfts­the­men moder­ner Wirt­schafts­för­de­rung zu dis­ku­tie­ren.

Stand­or­te in die Zukunft zu füh­ren wird, auf Grund der sich immer schnel­ler ver­än­dern­den Rah­men­be­din­gun­gen, immer kom­ple­xer. Gewer­be­flä­chen, Immo­bi­li­en, deren Ent­wick­lung und digi­ta­le Ver­mark­tung ste­hen im Kern die­ses Fach­se­mi­nars.

Dazu erge­ben The­men des Daten- und Wis­sens­ma­nage­ment 4.0 von Monat zu Monat neue fach­li­che Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten für die Wirt­schafts­för­de­rung. Das 8. Semi­nar des Deut­schen Land­kreis­ta­ges in Koope­ra­ti­on mit Exper­Con­sult soll auf­zei­gen, wie die Zukunft in der kom­mu­na­len Wirt­schafts­för­de­rung 4.0 aus­se­hen könn­te.

Das Wis­sen von Frank Lich­ten­held, Geschäfts­füh­rer der OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung GmbH zum The­ma “Worka­ti­on – War­um Wirt­schafts­för­de­run­gen sich mit die­sem Immo­bi­li­en­the­ma beschäf­ti­gen soll­ten” waren auf der Tagung gefragt.

Er konn­te anhand von Bei­spie­len aus Ober­hau­sen zei­gen, wie sich eine Stadt die­ser Auf­ga­be stellt und wel­che Lösun­gen bereits heu­te bestehen.

Pro­gramm
zurück zur Über­sicht