Fleisch- und Wurstmanufaktur Timm und Konditorei Café Cordes mit Ehrenpreis ausgezeichnet

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Landwirtschafts- und Verbraucherministerin Ursula Heinen Esser überreicht in Düsseldorf die Auszeichnung an Konditorei Café Cordes
Foto: MULNV/Yavuz Arslan

Die Auszeichnung „Meister.Werk.NRW“ wird als Ehrenpreis des Landes an herausragende Betriebe des Lebensmittelhandwerks verliehen, die sich auch gesellschaftlichen Anforderungen stellen und regional verankert sind.

Nicht alleine das Produkt, sondern das Handwerk und die Menschen hinter dem Produkt stehen im Vordergrund bei der Auszeichnung „Meister.Werk.NRW – Nähe • Verantwortung • Qualität – Das Lebensmittelhandwerk“. Die Bewertungskriterien wurden gemeinsam mit den nordrhein-westfälischen Branchenverbänden erarbeitet.

Dabei geht es ausdrücklich darum, die handwerkliche Produktion aber auch die Werte eines handwerklichen Betriebes besonders anzuerkennen. „Meister.Werk.NRW“ weist darüber hinaus auf die Bedeutung hin, die das Lebensmittelhandwerk für unser Leben hat – wirtschaftlich und kulturell. Als Arbeitgeber stärkt es die Regionen des Landes. Es bildet junge Menschen aus und bietet ihnen eine berufliche Perspektive. Und es bewahrt und fördert das Wissen um die handwerklichen Herstellungsweisen von regionalen Produkten. In jedem Fall bereichert es das Produktangebot in räumlicher Nähe zu den Verbraucherinnen und Verbrauchern. Diese Leistungen verdienen die Auszeichnung „Meister.Werk.NRW“. Der Wettbewerb zu dieser Auszeichnung findet jährlich statt.

2018 wurden die beiden Oberhausener Unternehmen Fleisch- und Wurstmanufaktur TIMM und Konditorei Café Cordes ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch.

Auszeichnung 2018
zurück zur Übersicht