Vol­les Haus im Pool des Thea­ter Ober­hau­sen

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen
Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Man muss im Leben auch mal verrückt sein. Verrückt ist ja nichts Schlechtes. Es heißt nur, dass man nicht die Hauptstraße nimmt. Nur so kommt man an neue Ziele.“

Das war eine der Kern­aus­sa­gen im Inter­view, das Peter Szy­mans­ky bei den „Erfolgs­ge­schich­ten“ in der Bar des Ober­hau­se­ner Thea­ters mit Petra Wey­land-Frisch von der OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung geführt hat. Ein­ge­la­den hat­ten die OWT, das Wei­ter­bil­dungs­in­sti­tut WbI und das Star­ter­cen­ter Ober­hau­sen im Rah­men der bun­des­wei­ten Grün­der­wo­che Deutsch­land.

Mehr als 50 Exis­tenz­grün­der und Jung­un­ter­neh­mer waren gekom­men. Peter Szy­mans­ky, Inha­ber von PSL Tech­nik GmbH im Ober­hau­se­ner Erlen­grund, der unlängst für die Ent­wick­lung von Laser­ver­bin­dun­gen den Inno­va­ti­ons­preis des Zen­tral­ver­ban­des des Deut­schen Hand­werks erhal­ten hat, schil­der­te anek­do­ten­reich sei­nen Weg in die erfolg­rei­che Selbst­stän­dig­keit. Das Stre­ben nach Qua­li­tät und das Han­deln mit Herz­blut sind für ihn die Geheim­nis­se des Erfolgs. Dem Audi­to­ri­um gab er mit auf den Weg: „Nutzt die hel­fen­den Ange­bo­te der Kam­mern, der Wirt­schafts­för­de­rung und der Bil­dungs­trä­ger!“.

Sie ist zwar nicht selbst­stän­dig, aber den­noch eine Unter­neh­me­rin“, stell­te Peter M. Ursel­mann die Direk­to­rin der LUDWIGGALERIE Schloss Ober­hau­sen als zwei­te Inter­view­part­ne­rin vor. In Anleh­nung an die Kate­go­ri­en eines Busi­ness­plans berich­te­te Dr. Chris­ti­ne Vogt auf unter­halt­sa­me Wei­se von den Kri­te­ri­en, die auch eine Insti­tuts­lei­te­rin in städ­ti­schen Diens­ten für eine erfolg­rei­che Arbeit beach­ten muss. Dazu zäh­len die Ent­wick­lung eines Pro­fils und eines Allein­stel­lungs­merk­mals als Aus­stel­lungs­haus, die Detail­pla­nun­gen im Rah­men vor­ge­ge­be­ner Bud­gets, die Akqui­se zusätz­li­cher Geld­mit­tel, die Besu­cher­ana­ly­se und das ziel­grup­pen­ge­rech­te Mar­ke­ting. Und auch für Chris­ti­ne Vogt gilt: Qua­li­tät und Herz­blut sind wesent­li­che Garan­ten des Erfolgs.

Die Teil­neh­mer wur­den abschlie­ßend nicht nur zum Netz­wer­ken bei einem klei­nen Imbiss, son­dern auch zum nächs­ten Grün­der­treff für den 4.12. um 18 Uhr ins In Hos­tel Veri­tas ein­ge­la­den. Dann wird Sven Tau­hardt über die Grün­dung sei­nes IT-Unter­neh­mens in Ober­hau­sen berich­ten.

zurück zur Über­sicht