Öffent­li­ches Ple­num zum Mas­ter­plan Tou­ris­mus für Ober­hau­sen – Vor­trä­ge, Bestands­ana­ly­se, Inter­viewrun­den und The­men­work­shops zei­gen Ansät­ze für die zukünf­ti­ge Aus­rich­tung Ober­hau­sens als Tou­ris­mus- und Frei­zeit­stand­ort

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Hin­ten v.l.n.r. Frank Lich­ten­held (Geschäfts­füh­rer OWT GmbH), Frank Simo­n­eit (FH West­küs­te), Ober­bür­ger­meis­ter der Stadt Ober­hau­sen Dani­el Schranz, Axel Bier­mann (Geschäfts­füh­rer Ruhr Tou­ris­mus GmbH). Vor­ne v.l.n.r: Rai­ner Suhr (OWT GmbH), Jea­net­te Schmitz (Gaso­me­ter GmbH), Chris­tia­ne Baum (ift Frei­zeit- und Tou­ris­mus­be­ra­tung), Uschi Wischer­mann (Park­ho­tel Ober­hau­sen), Jan-F. Kober­nuß (ift)

Kooperation zwischen der ift Freizeit- und Tourismusberatung GmbH, OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GmbH und Stadt Oberhausen

Am ver­gan­ge­nen Mon­tag hat das ers­te öffent­li­che Ple­num im Rah­men des Mas­ter­plans Tou­ris­mus für Ober­hau­sen statt­ge­fun­den. Die von Ober­bür­ger­meis­ter Dani­el Schranz eröff­ne­te Ver­an­stal­tung im LVR-Indus­trie­mu­se­um hat­te zum Ziel, gemein-sam mit Part­nern vor Ort und Bür­gern der Stadt Vor­aus­set­zun­gen und Vor­ga­ben für den wei­te­ren Erfolg des Tou­ris­mus- und Frei­zeit­stand­or­tes Ober­hau­sen zu erar­bei­ten. Nach der Prä­sen­ta­ti­on einer Bestands­auf­nah­me des loka­len tou­ris­ti­schen Ange­bots durch die ift Frei­zeit- und Tou­ris­mus­be­ra­tung GmbH aus Köln, hat Keyno­te-Spea­ker Frank Simo­n­eit vom Insti­tut für Manage­ment und Tou­ris­mus der FH West­küs­te den über acht­zig Anwe­sen­den einen Vor­trag zum The­ma „Tren­d­ra­dar Städ­te­tou­ris­mus – was künf­tig wich­tig wird bei Pro­dukt und Ver­mark­tung“ gehal­ten. Der Tou­ris­mus­ex­per­te beton­te beson­ders den Trend zur Spe­zia­li­sie­rung von Städ­te­rei­se­zie­len in lukra­ti­ven Nischen­be­rei­chen, wie es für Ober­hau­sen zukünf­tig das Pro­jekt „The Mirai“ beset­zen könn­te.

Im Anschluss dar­an haben meh­re­re Inter­viewrun-den mit Ver­tre­tern aus der regio­na­len und loka­len Tou­ris­mus­wirt­schaft wei­te­re Aspek­te mit direk­tem Bezug zu den Ober­hau­se­ner Gege­ben­hei­ten her­aus­ge­stellt: Axel Bier­mann, Geschäfts­füh­rer der Ruhr Tou­ris­mus GmbH (RTG), Uschi Wischer­mann, Eigen­tü­mer zwei­er Hotels in Ober­hau­sen, Jea­net­te Schmitz, Geschäfts­füh­rer der Gaso­me­ter GmbH sowie Rai­ner Suhr, OWT-Spar­ten­lei­ter für Tou­ris­mus haben aus unter­schied­li­cher Bran­chen­sicht Erfah­run­gen, Schwer­punkt­set­zun­gen und Ziel­vor­stel­lun­gen geschil­dert. Zum Abschluss der Ver­an­stal­tung konn­ten in den drei The­men­work­shops „Jetzt reden wir!“, „Zie­le und Stra­te­gi­en“ und „Ober­hau­sen aus Kun­den­sicht 2025“ zudem vie­le kon­kre­te Vor­schlä­ge der anwe­sen­den Fach­leu­te und Bür­ger auf­ge­grif­fen und als direk­te Erwar­tun­gen an den wei­te­ren Mas­ter­plan­pro­zess for­mu­liert wer­den.

Nach einer Prü­fung der Umset­zungs­chan­cen prä­sen­tie­ren ift und OWT Ende Sep­tem­ber 2019 die Ergeb­nis­se dann in einem wei­te­ren öffent­li­chen Ple­num.

Ober­hau­sen Tou­ris­mus
zurück zur Über­sicht