So erstre­bens­wert Ener­gie­ef­fi­zi­enz für vie­le Unter­neh­men ist, so kom­pli­ziert ist auch die För­der­land­schaft

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Eine Orientierung für Unternehmen boten Mitte Mai das Projekt Förderscout der Business Metropole Ruhr gemeinsam mit der OWT Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung.

Knapp 60 Teil­neh­mer aus Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen erhiel­ten bei der Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung im Zen­trum für Umwelt und Ener­gie der Hand­werks­kam­mer Düs­sel­dorf in Ober­hau­sen einen umfang­rei­chen Über­blick über rele­van­te För­der­mög­lich­kei­ten, die KMU bei der Umset­zung von Maß­nah­men zur Stei­ge­rung ihrer Ener­gie­ef­fi­zi­enz unter­stüt­zen. Hier­bei waren etli­che Ansprech­part­ner der ent­spre­chen­den För­der­pro­gram­me des Lan­des Nord­rhein-West­fa­len und des Bun­des vor Ort.

Ange­sichts der Viel­zahl von alten wie neu­en För­der­maß­nah­men soll­ten sich Unter­neh­men inten­siv mit der Stei­ge­rung ihrer Effi­zi­enz beschäf­ti­gen“, resü­mier­ten Kers­tin Suka­le von der Busi­ness Metro­po­le Ruhr und Mar­tin Hinz­mann von der OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung, “und gera­de ein der­ar­ti­ges Ver­an­stal­tungs­for­mat bie­tet die ein­zig­ar­ti­ge Mög­lich­keit, direkt mit den För­der­ge­bern in Kon­takt zu kom­men und Pro­jek­te aus­zu­lo­ten“.

So berich­te­te Ilo­na Dierschke von der Tätig­keit der Effi­zi­enz-Agen­tur NRW und stell­te mit der Braue­rei „Im Füchs­chen“ ein inter­es­san­tes Bei­spiel aus der Pra­xis vor, wohin­ge­gen im Nach­gang Inves­ti­ti­ons­pro­gram­me zur Stei­ge­rung der Ener­gie­ef­fi­zi­enz im Fokus stan­den. Hier­zu waren mit Wer­ner Maaß und Dr. Olaf Mertsch sei­tens des Pro­jekt­bü­ro Dia­log Ener­gie­ef­fi­zi­enz und des VDI/VDE Inno­va­ti­on + Tech­nik GmbH Ver­tre­ter aus Ber­lin zuge­gen, die mit dem BMWi-Pro­gramm „Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Pro­zess­wär­me aus Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en in der Wirt­schaft“ und dem BMWi-Wett­be­werb „Ener­gie­ef­fi­zi­enz“ zwei neue För­der­pro­gram­me vor­stell­ten. Im Anschluss gab der Geschäfts­füh­rer der Här­te­rei Ree­se Bochum GmbH, Herr Jörg Döl­le­kes, einen wei­te­ren inter­es­san­ten Ein­blick in die tat­säch­li­che Umset­zung der För­der­welt.

Ein Vor­trag zum NRW-Lan­des­pro­gramm „pro​g​res​.nrw“ von Peter Lücken­rath von der Ener​gie​Agen​tur​.NRW bil­de­te einen gelun­ge­nen Abschluss der Ver­an­stal­tung, bei der die Teil­neh­mer außer­dem bei der „Meet the Expert“-Ausstellung mit den Refe­ren­ten in einen Aus­tausch tre­ten konn­ten.

Kon­takt:
OWT GmbH
Mar­tin Hinz­mann
martin.​hinzmann@​owtgmbh.​de

För­ders­cout
zurück zur Über­sicht