Wis­sen­schafts­jahr 2019 – Künst­li­che Intel­li­genz: Aus­stel­lungs­schiff MS Wis­sen­schaft kommt nach Ober­hau­sen

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Mit einer Mitmach-Ausstellung zu „Künstlicher Intelligenz“ (KI) tourt die MS Wissenschaft im Wissenschaftsjahr 2019 durch Deutschland und Österreich.

Wie ver­än­dert KI unse­re Kom­mu­ni­ka­ti­on oder unse­re Arbeits­welt? Wel­che Aus­wir­kun­gen hat KI für jeden Ein­zel­nen von uns und für das Zusam­men­le­ben in unse­rer Gesell­schaft? Wel­che Gren­zen soll­te es für KI-Sys­te­me geben? Mit die­sen und wei­te­ren Fra­gen beschäf­tigt sich die Aus­stel­lung auf der MS Wis­sen­schaft im Wis­sen­schafts­jahr 2019 – Künst­li­che Intel­li­genz. Die Aus­stel­lung gibt Ein­bli­cke in die Mög­lich­kei­ten von KI und zeigt, an wel­chen Stel­len KI bereits heu­te Teil unse­res All­tags ist. Besu­che­rin­nen und Besu­cher kön­nen selbst aus­pro­bie­ren, was KI leis­ten kann. Sie kön­nen zum Bei­spiel hel­fen, eine KI zu trai­nie­ren oder an einer simu­lier­ten Fahrt in einem auto­no­men Auto teil­neh­men. In einem Quiz sind KI-Pro­fis und KI-Neu­lin­ge ein­ge­la­den, ihr Wis­sen rund um künst­li­che Intel­li­genz zu tes­ten.

Anja Kar­lic­zek, Bun­des­mi­nis­te­rin für Bil­dung und For­schung, sag­te anläss­lich der Aus­stel­lungs­er­öff­nung: „Künst­li­che Intel­li­genz ist der Trei­ber unse­rer Wirt­schaft und des Fort­schritts. Sie kann uns unse­ren All­tag erleich­tern. Wie wir unse­re Zukunft mit KI gestal­ten, haben wir selbst in der Hand. Dabei wol­len wir immer den Nut­zen für den Men­schen in den Mit­tel­punkt stel­len. Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler ver­schie­de­ner Dis­zi­pli­nen arbei­ten mit dar­an, dass dies gelingt.“

Prof. Dr.-Ing. Mat­thi­as Klei­ner, Vor­sit­zen­der der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung von Wis­sen­schaft im Dia­log (WiD) in 2019, erklär­te: „Das Aus­stel­lungs­schiff MS Wis­sen­schaft, das frü­her als Koh­le­frach­ter unter­wegs war, reist seit 18 Jah­ren mit vari­ie­ren­den Aus­stel­lun­gen durch Deutsch­land. Mit die­sem Gemein­schafts­pro­jekt gelingt es der Wis­sen­schaft, in klei­nen wie in gro­ßen Städ­ten mit den Men­schen über aktu­el­le For­schung ins Gespräch zu kom­men.“

Das Aus­stel­lungs­schiff MS Wis­sen­schaft tourt im Wis­sen­schafts­jahr 2019 – Künst­li­che Intel­li­genz im Auf­trag des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Bil­dung und For­schung durch 27 Städ­te in Deutsch­land und ist anschlie­ßend in Öster­reich zu Gast. Das 100 Meter lan­ge Bin­nen­fracht­schiff erreicht Ober­hau­sen am 27. Juni und bleibt bis zum 30. Juni 2019 in der Stadt. Der Ein­tritt ist frei. Anläss­lich der Extra­Schicht hat die Aus­stel­lung am 29. Juni bis 21 Uhr geöff­net.

Wis­sen­schaft im Dia­log und die hin­ter WiD ste­hen­den Wis­sen­schafts­or­ga­ni­sa­tio­nen rea­li­sie­ren die Aus­stel­lung. Die Expo­na­te kom­men direkt aus der aktu­el­len For­schung: Insti­tu­te von Fraun­ho­fer-Gesell­schaft, Helm­holtz-Gemein­schaft, Leib­niz-Gemein­schaft, Max-Planck-Gesell­schaft und DFG-geför­der­te Pro­jek­te, Hoch­schu­len und wei­te­re Part­ner haben Aus­stel­lungs­stü­cke bei­ge­steu­ert. Die Aus­stel­lung wird für Besu­che­rin­nen und Besu­cher ab zwölf Jah­ren emp­foh­len. An Deck des Aus­stel­lungs­schiffs gibt es in vie­len Orten ent­lang der Rou­te Dis­kus­si­ons­ver­an­stal­tun­gen, Aus­stel­lungs­rund­gän­ge mit For­sche­rin­nen und For­schern sowie Film­aben­de.

OBERHAUSEN
27. – 30. Juni 2019
Am Kai­ser­gar­ten, Rhein-Her­ne-Kanal, Nähe Schloss

Öff­nungs­zei­ten:
27. und 28.6., 10 – 19 Uhr; 29.6., 11 – 21 Uhr und 30.6., 11 – 19 Uhr

Füh­run­gen durch die Aus­stel­lung: Täg­lich um 17 Uhr

Anmel­dung für Grup­pen:
Für Grup­pen ab 10 Per­so­nen ist eine Anmel­dung auf ms​-wis​sen​schaft​.de/​t​o​u​r​-​2​019 erfor­der­lich. Ter­mi­ne für Schul­klas­sen sind bereits ab 9 Uhr buch­bar.

MS Wis­sen­schaft
zurück zur Über­sicht