Nicht-tech­ni­sche Inno­va­tio­nen und digi­ta­le Geschäfts­mo­del­le

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Das BMWi hat Ende Juni die Pilot­för­de­rung „Inno­va­ti­ons­pro­gramm für Geschäfts­mo­del­le und Pio­nier­lö­sun­gen (IGP)“ gestar­tet, durch die es nicht-tech­ni­sche Inno­va­tio­nen und digi­ta­le Geschäfts­mo­del­le unter­stützt.

Es ist beab­sich­tigt, durch das Pro­gramm ins­be­son­de­re die Inno­va­ti­ons­kraft von klei­nen und mitt­le­ren Unter­neh­men (KMU) inklu­si­ve Selbst­stän­di­gen und jun­gen Unter­neh­men zu stär­ken.

Ein ers­ter För­der­auf­ruf zu digi­ta­len und daten­ge­trie­be­nen Geschäfts­mo­del­len soll noch die­sen Herbst erfol­gen. Ins­ge­samt ste­hen für eine geplan­te Pro­gramm­lauf­zeit von vier Jah­ren 25 Mio. Euro zur Ver­fü­gung.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur För­der­richt­li­nie
zurück zur Über­sicht