Neue Ver­an­stal­tungs­rei­he star­tet im Novem­ber

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Wann?
Don­ners­tag, 14. Novem­ber 2019
16 bis 18 Uhr

 

Wo?
TZU Tech­no­lo­gie­zen­trum Ober­hau­sen
Ehe­ma­li­ges Werks­gast­haus
Esse­ner Str. 3, 46047 Ober­hau­sen

 

Das Leben in einer immer stärker digitalisierten Gesellschaft zeichnet sich durch viele Annehmlichkeiten aus – nicht nur im privaten sondern auch im betrieblichen Umfeld. Doch ist es auch tatsächlich einfacher geworden?

The­men­rei­he IT-Sicher­heit

Die Digi­ta­li­sie­rung zeich­net sich durch immer kom­ple­xe­re maschi­nel­le Pro­zes­se, die Samm­lung und Ver­ar­bei­tung immer grö­ße­rer Daten­men­gen sowie die expan­si­ve Ver­net­zung von Sys­te­men und Stand­or­ten aus. Galt es in den Anfangs­zei­ten, ver­trau­li­che Infor­ma­tio­nen auf einer über­schau­ba­ren Zahl von Ein­zel­ge­rä­ten, Gerä­tenetz­wer­ken und Zugriffs­we­gen zu schüt­zen, so sind die­se inzwi­schen auf viel­schich­ti­ge Spei­cher- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­we­ge ver­teilt. Aller­orts und all­zeit ver­füg­bar bedeu­tet auch angreif­bar.

Um IT-Sys­te­me bzw. inzwi­schen gan­ze Unter­neh­mens­in­fra­struk­tu­ren mit ihren Funk­tio­nen und Daten abzu­si­chern, sind eine Rei­he von Sicher­heits­fak­to­ren zu berück­sich­ti­gen, die nicht nur auf der tech­ni­schen Ebe­ne ange­sie­delt sind. Die The­men­rei­he IT-Sicher­heit beschäf­tigt sich daher in jeder Ver­an­stal­tung mit einem spe­zi­el­len Sicher­heits­fak­tor, zeigt die Risi­ken auf und stellt Metho­den zu deren Ver­mei­dung vor.

Gemein­sam mit dem After-Work IT-Snack bie­tet die OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung  gemein­sam mit dem net­wor­ker NRW e.V. Unter­neh­me­rin­nen und Unter­neh­mern eine Platt­form für die Infor­ma­ti­on durch IT-Exper­ten sowie zum per­sön­li­chen Erfah­rungs­aus­tausch rund um Digi­ta­li­sie­rungs­the­men.

The­ma am 14.11.2019:
SICHERHEITSFAKTOR MENSCH

Bei aller Viel­falt der tech­ni­schen Angriffs­mög­lich­kei­ten, ist den­noch zunächst ins­be­son­de­re der Mensch ein zen­tra­les Ziel bei Cyber­at­ta­cken. Zum Pas­sie­ren gesi­cher­ter Zugän­ge benö­tigt man tech­ni­sche Zugangs­schlüs­sel. Mit­ar­bei­ter in Unter­neh­men ver­fü­gen mit ihrem digi­ta­len Pen­dant, dem „User“, in der Regel über einen gan­zen Schlüs­sel­bund an Zugriffs­rech­ten auf unter­schied­lichs­te Ebe­nen der Sys­te­me eines Unter­neh­mens.

VORTRÄGE

Infor­ma­ti­ons­be­schaf­fung 2.0
Refe­rent: Patrick Grihn
ist zer­ti­fi­zier­ter Daten­schutz­au­di­tor und Sach­ver­stän­di­ger für Daten­schutz und IT-Sicher­heit. Er berät seit Jah­ren Unter­neh­men aus unter­schied­li­chen Bran­chen in den Berei­chen Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit. Ein “Hacker” aus sei­nem Team wird die Angrif­fe durch­füh­ren und erklä­ren.

Eigent­lich wuss­te ich ja, dass ich da nicht draufkli­cken soll­te…“ – Moder­nes Awa­ren­ess­buil­ding durch Nud­ging, Gami­fi­ca­ti­on & Co.
Refe­rent: Dr. Nik­las Hel­le­mann
ist Diplom-Psy­cho­lo­ge, lang­jäh­ri­ger Unter­neh­mens­be­ra­ter und Mit­grün­der der Fir­ma SoSafe Cyber Secu­ri­ty Awa­ren­ess. Als Exper­te für Soci­al Engi­nee­ring beschäf­tigt er sich mit inno­va­ti­ven Metho­den der Mit­ar­bei­ter­sen­si­bi­li­sie­rung. SoSafe ver­schafft Unter­neh­men über simu­lier­te Phis­hing-Kam­pa­gnen Trans­pa­renz zum Stand ihrer Cyber­si­cher­heit und macht Mit­ar­bei­ter durch inter­ak­ti­ve E-Learnings fit im Umgang mit der­ar­ti­gen Angrif­fen, auf zeit­spa­ren­de Art und Wei­se und durch direk­tes Ler­nen am Objekt.

ANMELDUNG

Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei. Eine Anmel­dung ist erfor­der­lich.
Mar­tin Hinz­mann, martin.​hinzmann@​owtgmbh.​de

 

zurück zur Über­sicht