An der Ober­hau­se­ner Mari­na soll ein rund 60 Meter hoher Hotel- und Büro­turm errich­tet wer­den.

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Ent­wurf des Ber­li­ner Archi­tek­ten Thi­er­ry Lou­vie­aux

Die Stadt Ober­hau­sen und die Ober­hau­se­ner Gebäu­de­ma­nage­ment GmbH haben auf der EXPO REAL einen Hotel- und Büro­kom­plex zwi­schen Cen­tro und Rhein-Her­ne-Kanal vor­ge­stellt.

 

Die Immo­bi­lie, die an der Heinz-Schleu­ßer-Stra­ße errich­tet wer­den soll, soll über 17 Eta­gen und 13.300 qm ver­miet­ba­re Flä­che ver­fü­gen. Im obe­ren Drit­tel sind auf rund 4.500 qm Büro­flä­chen vor­ge­se­hen. In den bei­den unte­ren Drit­teln soll ein Vier­ster­ne­ho­tel Platz fin­den. Stadt und OGM haben ein Ange­bots­ver­fah­ren durch­ge­führt, bei dem die Ent­schei­dung für den Hoch­haus­ent­wurf mit Metall­fas­sa­de gefal­len ist.

Ober­bür­ger­meis­ter Dani­el Schranz zeigt sich von dem Vor­ha­ben begeis­tert: „Gera­de im geho­be­nen Seg­ment feh­len uns in Ober­hau­sen bis­her noch Ange­bo­te. Des­halb freue ich mich beson­ders über die hoch­wer­ti­ge Aus­stat­tung des spek­ta­ku­lä­ren Hotel­turms in bes­ter Lage.“

Fly­er Pro­jekt
Infos zur OGM GmbH
zurück zur Über­sicht