Inves­to­ren haben die Metro­po­le Ruhr und Ober­hau­sen als Zukunfts­stand­ort im Blick. Eine erfolg­rei­che Mes­se.

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Gemein­schafts­stand der Metro­po­le Ruhr in Hal­le B1

 

Gemein­sam mit 104 Stand­part­nern hat sich das Ruhr­ge­biet erfolg­reich als Ort für Inves­ti­tio­nen prä­sen­tiert.

 

Ober­hau­sen war mit der Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung und sei­nen Stand­part­nern der Euro Auc­tions Immo­bi­li­en GmbH und der Ober­hau­se­ner Gebäu­de­ma­nage­ment GmbH vor Ort. Ter­min reih­te sich an Ter­min. Inten­si­ve Gesprä­che zeich­ne­te auch die­se Mes­se als eine per­fek­te Kon­takt­platt­form aus.

Beim Chan­cen­a­bend und dem Inves­to­ren Round Table, die die bmr auf der Mes­se mode­rier­te, konn­ten die Poten­zia­le Ober­hau­sen in klei­ner Run­de dem Fach­pu­bli­kum durch Ober­bür­ger­meis­ter Dani­el Schranz und Frank Lich­ten­held Geschäfts­füh­rer der OWT GmbH bes­tens prä­sen­tiert wer­den.

zurück zur Über­sicht