Bro­schü­re der Stadt bie­tet Ori­en­tie­rung für Zuge­zo­ge­ne / Gut­schei­ne zum Ken­nen­ler­nen der Stadt inklu­si­ve

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Wie fin­det man sich in einer neu­en Umge­bung am schnells­ten zurecht? Wo fin­det sich was – in einer Stadt, in der man erst seit kur­zem wohnt, oder in die man bald zie­hen wird? Was kann man dort erle­ben, wel­che Beson­der­hei­ten gibt es und wel­che Ansprech­part­ner kön­nen einem die drin­gends­ten Fra­gen beant­wor­ten?

Die Stadt Ober­hau­sen hat jetzt mit Unter­stüt­zung der OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung GmbH eine spe­zi­el­le Bro­schü­re auf­ge­legt, die neu­en Bewoh­nern der Stadt den Start in ihrer neu­en Hei­mat erleich­tern soll und dazu ers­te Ant­wor­ten lie­fert. Auf 72 Sei­ten infor­miert die Neu­bür­ger­bro­schü­re „Herz­lich will-kom­men in Ober­hau­sen!” aus­führ­lich über Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, die Ver­wal­tung, das kul­tu­rel­le Leben und über die Sport- und Frei­zeit­mög­lich­kei­ten im Stadt­ge­biet. Ergänzt wird der Über­blick durch eini­ge wich­ti­ge Daten aus der Stadt­ge­schich­te, ÖPNV-Infos, eine Lis­te der Part­ner­städ­te sowie vie­le nütz­li­che Adres­sen.

Beson­de­re Will­kom­mens­ge­schen­ke zum „Ankom­men“ gibt es eben­falls: Meh­re­re her­aus-trenn­ba­re Rabatt-Cou­pons für ver­schie­de­ne Frei­zeit- und Kul­tur­ange­bo­te wie zum Bei­spiel das Sea-Life-Aqua­ri­um, Rot-Weiß Ober­hau­sen oder das Thea­ter Ober­hau­sen sind eben­so in der Bro­schü­re ent­hal­ten wie Gut­schei­ne für einen Neu­bür­ger­bo­nus des loka­len Ener­gie­ver­sor­gers evo oder für eine „Ober­hau­sen-Wun­der­tü­te“ in den bei­den tou­ris­ti­schen Infor­ma­ti­ons­stel­len am Haupt­bahn­hof und im Cen­tro.

Die Bro­schü­re für Neu­bür­ger ist ab sofort kos­ten­los in den drei Bezirks­ver­wal­tungs­stel­len der Stadt, den Rat­häu­sern Ober­hau­sen, Ster­k­ra­de und Oster­feld, zu bekom­men. Die Gesamt­auf­la­ge liegt bei 4000 Exem­pla­ren. Die vor­ge­se­he­ne Lauf­zeit bis zur nächs­ten Aus­ga­be beträgt etwa zwei Jah­re.

Stadt Ober­hau­sen
zurück zur Über­sicht