Die Metro­po­le Ruhr bie­tet ein her­vor­ra­gen­des Risi­ko-Ren­di­te-Pro­fil

 

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Eine der größ­ten Ansie­de­lun­gen und Inves­ti­tio­nen in Ober­hau­sen in den letz­ten Jah­ren: SEGRO und Geo­dis

 

Ras­mus C. Beck, Vor­sit­zen­der Geschäfts­füh­rer  der Busi­ness Metro­po­le Ruhr GmbH im Inter­view mit der Zeit­schrift Capi­tal

 

Anle­ger inves­tie­ren jähr­lich Mil­li­ar­den in Immo­bi­li­en im Ruhr­ge­biet – Ten­denz stei­gend! Grund ist eine gestie­ge­nen  Markt­trans­pa­renz und das aus­ge­zeich­ne­te Risi­ko-Ren­di­te-Ver­hält­nis. Im Jahr 2018 ent­stan­den zwi­schen Rhein und Ruhr etwas 257.000 Qua­drat­me­ter Miet­flä­che.

 

zum Inter­view
zurück zur Über­sicht