OWT schließt bei­de tou­ris­ti­schen Info­stel­len am Haupt­bahn­hof und im Cen­tro bis vor­aus­sicht­lich 18. April + Geschäfts­stel­le ledig­lich ein­ge­schränkt zu errei­chen + Ticket­stor­nie­run­gen für abge­sag­te Ver­an­stal­tun­gen wer­den wei­ter­hin bear­bei­tet

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Aufgrund der Maßnahmen rund um die Eindämmung des Coronavirus reduziert die Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung jetzt ihre touristischen Serviceleistungen.

Ab sofort blei­ben bis vor­aus­sicht­lich ein­schließ­lich 18. April die bei­den von der OWT betrie­be­nen Stand­or­te der Tou­rist Infor­ma­ti­on am Haupt­bahn­hof und im Cen­tro geschlos­sen. Auch die Geschäfts­stel­le der OWT ist der­zeit nur tele­fo­nisch oder per E-Mail zu errei­chen.

Wer ursprüng­lich in der Tou­rist Infor­ma­ti­on Ober­hau­sen erwor­be­ne Tickets wegen abge­sag­ter Ver­an­stal­tun­gen stor­nie­ren möch­te, hat den­noch die Gele­gen­heit dazu:

  • Ent­we­der sen­den Kun­den Kopi­en der Ori­gi­nal­k­ar­ten mit erfor­der­li­chen Anga­ben wie Name, Anschrift und eine Tele­fon­num­mer für Rück­fra­gen per Post an die OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung GmbH, Cen­tro­al­lee 269, 46047 Ober­hau­sen
  • oder einen Scan oder Foto der Tickets per E-Mail an die Adres­se info@​owtgmbh.​de. Die Mit­ar­bei­ter set­zen sich dann mit den Absen­dern zur Abklä­rung von Details in Ver­bin­dung. Wich­tig: Die OWT benö­tigt dann auf jeden Fall noch die Ori­gi­nal­k­ar­ten für die Rück­erstat­tung.

Nähe­re Infos gibt es unter 0208 / 850 360 oder im Inter­net unter www​.ober​hau​sen​-tou​ris​mus​.de.

Ober­hau­sen Tou­ris­mus
zurück zur Über­sicht