Care­er 4.0: Lern­platt­form zur För­de­rung des unter­neh­me­ri­schen Den­kens und digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen Jugend­li­cher in ganz Euro­pa

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Das agile „Lernmodell Karriere 4.0“ steht für kreatives, zukunftsorientiertes und selbstorganisiertes Lernen, Stärkung des Unternehmergeistes und Kompetenzen junger Menschen in Europa!

Die Ruhr-Uni Bochum ist Teil eines inter­na­tio­na­len Teams, das eine Lern­platt­form zur För­de­rung des unter­neh­me­ri­schen Den­kens und digi­ta­ler Kom­pe­ten­zen Jugend­li­cher in ganz Euro­pa ent­wi­ckelt hat. So sol­len die Jugend­li­chen bes­ser auf den euro­päi­schen Arbeits­markt vor­be­rei­tet wer­den.
Beglei­tet von Men­to­rin­nen und Men­to­ren ler­nen die Jugend­li­chen mit Metho­den des agi­len Manage­ments, wie sie eine nach­hal­ti­ge beruf­li­che Per­spek­ti­ve ent­wi­ckeln oder eine neue markt­fä­hi­ge Dienst­leis­tung kre­ieren und auf dem Markt durch­set­zen kön­nen. In vier agi­len Pro­jek­ten kön­nen sie in kur­zen Lern­schrit­ten ihre Talen­te erkun­den, Beschäf­ti­gungs­mög­lich­kei­ten fin­den, ein Exper­ten­hea­ring mit­ge­stal­ten und abschlie­ßend einen eige­nen Busi­ness Plan ent­wi­ckeln. Die Men­to­ren geben Feed­back.

Im Rah­men des Pro­jekts “Kar­rie­re 4.0” kommt die Lern­platt­form in Deutsch­land, Bul­ga­ri­en, Grie­chen­land, Ita­li­en, Spa­ni­en und Ungarn zum Ein­satz. Sie wird finan­ziert durch die Euro­päi­sche Uni­on im Rah­men des Pro­gramms “Eras­mus plus – Stra­te­gi­sche Part­ner­schaf­ten”.

Inter­es­sier­te Jugend­li­che oder Jugend­grup­pen im Alter zwi­schen 16 und 25 Jah­ren sowie Men­to­ren und Exper­ten kön­nen sich bis zum 1. Febru­ar mel­den.

Infos unter https://​care​er4​.eu/

Kon­takt
Ruhr-Uni Bochum, Insti­tut für Arbeits­wis­sen­schaft
Prof. Dr. Mar­tin Kröll
Tel.: 0234/32-23293
martin.​kroell@​rub.​de

Platt­form
zurück zur Über­sicht