För­de­ras­sis­tent ver­schafft Überblick

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Die KfW Bank gibt eine Übersicht über die aktuellen Kredite in der Corona-Krise. Diese richten sich an Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen.

Der KfW-För­de­ras­sis­tent gibt Hil­fe­stel­lung bei der opti­ma­len Vor­be­rei­tung für einen Antrag. Höhe und Moda­li­tä­ten der Kre­di­te vari­ie­ren z.B. nach Grö­ße und Alter des antrag­stel­len­den Unternehmens.

Als Unter­neh­men, Selbst­stän­di­ger oder Frei­be­ruf­ler sind Sie durch die Coro­na-Kri­se in finan­zi­el­le Schief­la­ge gera­ten und benö­ti­gen einen Kre­dit? Um ihre Liqui­di­tät zu ver­bes­sern und lau­fen­de Kos­ten zu decken, kön­nen sie jetzt einen KfW-Kre­dit erhal­ten. Den Kre­dit bean­tra­gen sie bei ihrer jewei­li­gen Bank oder Sparkasse.

Der ers­te Schritt: Antrag­stel­ler star­ten den KfW-För­de­ras­sis­ten­ten, und fin­den den pas­sen­den KfW-Kre­dit und erfas­sen alle Anga­ben für den Kre­dit­an­trag. Damit sind die antrag­stel­len­den Unter­neh­men gut auf das Bank­ge­spräch vorbereitet.

För­de­ras­sis­tent
zurück zur Übersicht