Vir­tu­el­le Mes­se der Ruhr-IHKs
am 8. und 9. Juni 2021

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Ausbildung ist auch in der Corona-Krise ein Erfolgsmodell

Schü­le­rin­nen und Schü­ler, die sich für eine betrieb­li­che Aus­bil­dung inter­es­sie­ren, kön­nen sich ab sofort für die Aus­bil­dungs­mes­se „Azu­BeY­ou“ anmel­den. Die vir­tu­el­le Mes­se der sechs Indus­trie- und Han­dels­kam­mern des Ruhr­ge­biets läuft am 8. und 9. Juni bereits zum zwei­ten Mal. Rund 80 Unter­neh­men aus dem gesam­ten Ruhr­ge­biet prä­sen­tie­ren auf der Online-Mes­se ihr Aus­bil­dungs­an­ge­bot. Davon kom­men 26 Unter­neh­men aus der Emscher-Lip­pe Region.

Die Azu­BeY­ou ist ange­sichts der bestehen­den Kon­takt­be­schrän­kun­gen in der Coro­na-Pan­de­mie eine ech­te Chan­ce, sich über Aus­bil­dungs­an­ge­bo­te in der Regi­on zu infor­mie­ren und direkt mit Aus­bil­dungs­be­trie­ben in Kon­takt zu kom­men“, sagt Cars­ten Taudt, Lei­ter des Geschäfts­be­reichs Bil­dung und Fach­kräf­te­si­che­rung der IHK Nord West­fa­len. „Der Auf­wand für die Mes­se­teil­nah­me“, die vom Klas­sen­zim­mer oder von zu Hau­se aus erfol­gen kann, „ist gering“, ermun­tert Taudt die Schü­le­rin­nen und Schü­ler, sich bei der Azu­BeY­ou anzu­mel­den. „Auch Eltern als wich­ti­ge Zukunfts­be­ra­ter für ihre Kin­der sind bei der Mes­se will­kom­men“, so der IHK-Bildungsexperte.

Die Teil­nah­me an der „Azu­BeY­ou“ ist kos­ten­frei, jedoch müs­sen sich Inter­es­sen­ten vor­ab regis­trie­ren. An einem digi­ta­len Info-Point hel­fen IHK-Mit­ar­bei­ten­de bei allen Fra­gen rund um die Aus­bil­dung. Eben­so kön­nen sich Aus­bil­dungs­platz­su­chen­de bei einem Rund­gang durch die vir­tu­el­len Mes­se­hal­len anhand von Unter­neh­mens­vi­de­os infor­mie­ren, mit Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen per Chat oder Video-Anruf in Kon­takt tre­ten oder Bewer­bungs­un­ter­la­gen direkt hoch­la­den. „Daher lohnt es sich, aktu­el­le Bewer­bungs­un­ter­la­gen bereit­zu­hal­ten, um sie bei Inter­es­se schnell per Upload an das Unter­neh­men zu schi­cken“, emp­fiehlt Sabi­ne Brauk­mann, Pro­jekt­ko­or­di­na­to­rin bei der IHK Nord Westfalen.

Ansprech­part­ne­rin und Projektkoordinatorin:
IHK Nord Westfalen
Sabi­ne Braukmann
Tel.: 0209 388-537
braukmann@​ihk-​nw.​de

Platt­form
zurück zur Übersicht