Die Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderungsgesellschaften ENO mbH und OWT GmbH bekommen eine neue Geschäftsführung. Das haben die Aufsichtsräte der beiden Gesellschaften auf Vorschlag einer vierköpfigen Findungskommission in einer gemeinsamen Sondersitzung beschlossen.

Der Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen

Centroallee 269 – Sitz der ENO mbH und der OWT GmbH

Der 44-jährige Dr. Andreas Henseler tritt die Nachfolge von Michael Rüscher an.

„Uns war es wichtig, die Spitze der Oberhausener Wirtschaftsförderung möglichst schnell mit Expertise und Erfahrung wiederzubesetzen. Beides ist uns mit der Wahl von Andreas Henseler gelungen“, sagt Oberbürgermeister und ENO-Aufsichtsratsvorsitzender Daniel Schranz zur Entscheidung der Gremien. „Ich bin davon überzeugt, dass Andreas Henseler bei uns schnell Fuß fassen und die Zukunftsprojekte unserer Stadt gemeinsam mit einem schlagkräftigen Team vorantreiben wird.“

Jutta Kruft-Lohrengel, Präsidentin der IHK Ruhr, gibt sich ebenfalls zuversichtlich: „Herr Dr. Henseler kennt die wirtschaftlichen Erfordernisse Oberhausens und spricht die Sprache unserer Region. Ich bin überzeugt, dass wir eine gute personelle Entscheidung für unsere Stadt getroffen haben.“

Der in Duisburg lebende Henseler studierte an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster Geographie, Öffentliches Recht und Politikwissenschaft. Während dieser Zeit arbeitete er bei einem großen Reiseveranstalter. Nach seiner Promotion leitete der gebürtige Klever mehrere, teils deutsch-niederländische Projekte im Bereich der Kommunal- und Regionalentwicklung. Seit 2011 ist Andreas Henseler für die Niederrheinische IHK Duisburg-Wesel-Kleve in unterschiedlichen Funktionen tätig. Er ist Geschäftsführer der Technologie-Zentrum Kleve GmbH und leitet die dort ansässige IHK-Zweigstelle für den Kreis Kleve. Über acht Jahre war er zudem Geschäftsführer der Wirtschaftsjunioren im Kreis Kleve. Seit 2020 ist er als stellvertretender Geschäftsführer zusätzlich für die Themen Regionalentwicklung, Wirtschaftspolitik, Innovation und Digitales im IHK-Bezirk verantwortlich.

Henseler soll spätestens zum 1. Juli 2023 die Geschäftsführung der Wirtschaftsförderung in Oberhausen antreten. Bis dahin ist Prokurist Detlef Sprenger als Geschäftsführer für ENO und OWT tätig.

Oberhausen
zurück zur Übersicht