Lade Veranstaltungen
  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

EU-Dia­log­fo­rum in Essen – Gemein­sam Euro­pa gestal­ten

Sorgen über den Zerfall der Europäischen Union sind angesichts verschiedener Krisenthemen und einem historischen Akzeptanzproblem der EU und ihrer Institutionen keine Schwarzmalerei mehr.

Es ist wich­tig, dass Unter­neh­men sich aktiv an der Dis­kus­si­on um Euro­pa betei­li­gen, pro­fi­tiert doch die Wirt­schaft – auch in der MEO-Regi­on – in beson­de­rem Maße von einer funk­tio­nie­ren­den EU und noch mehr vom EU-Bin­nen­markt. Vor die­sem Hin­ter­grund rich­tet die IHK zu Essen im Rah­men der bun­des­wei­ten EU-Road­show der IHK-Orga­ni­sa­ti­on das Dia­log­fo­rum aus.

Es bie­tet eine Platt­form für den Aus­tausch zwi­schen Unter­neh­men und Ver­tre­tern der Euro­päi­schen Uni­on. Neben den Vor­tei­len der EU für Unter­neh­men liegt der Fokus ins­be­son­de­re auch auf der Fra­ge, wo aus unter­neh­me­ri­scher Sicht noch Ver­bes­se­rungs­be­darf in der EU besteht.

Fol­gen­de Ver­tre­ter Euro­pas möch­ten mit Ihnen in den Dia­log tre­ten:

  • Jens Gei­er, Mit­glied des Euro­päi­schen Par­la­ments (SPD), Essen
  • Kers­tin Jor­na, stv. Gene­ral­di­rek­to­rin Wirt­schaft und Finan­zen der EU-Kom­mis­si­on, Brüs­sel
  • Den­nis Rad­tke, Mit­glied des Euro­päi­schen Par­la­ments (CDU), Bochum
Fly­er EU-Digi­tal­fo­rum
zurück zur Über­sicht