Lade Veranstaltungen
  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Möglichkeiten, die sich aus der Mobilitätspartnerschaft ergeben, diskutieren und erleben.

Das The­ma Mobi­li­tät ist zur­zeit in aller Mun­de. Elek­tro­fahr­rä­der sind zum All­tag gewor­den und auch Elek­tro­kraft­fahr­zeu­ge sind im Stra­ßen­ver­kehr mitt­ler­wei­le nichts Außer­ge­wöhn­li­ches mehr. Den­noch bestehen nach wie vor Berüh­rungs­ängs­te und es feh­len Erfah­rungs­wer­te aus der Pra­xis. Gera­de bei der betrieb­li­chen Mobi­li­tät, die in alle Berei­che hin­ein­wirkt – von den Arbeits­we­gen der Beschäf­tig­ten über Geschäfts­rei­sen bis hin zur eige­nen Fahr­zeug­flot­te und den Lie­fer­ver­keh­ren, gibt es häu­fig vie­le offe­ne Fra­gen, z. B. hin­sicht­lich ver­füg­ba­rer Fahr­zeu­ge, pas­sen­der Lad­ein­fra­struk­tur und poten­zi­el­len För­der­maß­nah­men.

Daher hat die Stadt Ober­hau­sen im Novem­ber 2018 mit der Hand­werks­kam­mer, der Indus­trie- und Han­dels­kam­mer und der Kreis­hand­wer­ker­schaft eine Mobi­li­täts­part­ner­schaft gegrün­det. Das gemein­sa­me Ziel ist es, die Luft­qua­li­tät im Stadt­ge­biet zu ver­bes­sern und umwelt­ge­rech­te Mobi­li­tät zu för­dern. Um dies zu errei­chen, soll inner­halb der Part­ner­schaft ein gemein­sa­mes Netz­werk auf­ge­baut wer­den, in dem sich die teil­neh­men­den Unter­neh­men aus­tau­schen kön­nen.

Die Teil­neh­mer haben im Rah­men des Pro­gramms die Mög­lich­keit zusätz­lich zu den Vor­trä­gen Elek­tro­fahr­zeu­ge zu besich­ti­gen und Ihre Fra­gen an Bera­tungs­stän­den mit ent­spre­chen­den Fach­ex­per­ten zu dis­ku­tie­ren.

Anmel­dung:
mobilitaetspartnerschaft@​oberhausen.​de
oder per Fax an: 0208 825-5290.

Pro­gramm
zurück zur Über­sicht