Lade Veranstaltungen
  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Digi­ta­li­sie­rung – wer­den wir Men­schen über­flüs­sig?

Bei dieser Veranstaltung sollen die neuesten Erkenntnisse aus den Universitäten und Forschungseinrichtungen der Region direkt zu allen Interessierten gebracht werden – für alle verständlich und nachvollziehbar. Das Themenspektrum reicht hierbei von naturwissenschaftlichen Fragestellungen bis hin zu städtebaulichen und politischen Herausforderungen unserer Zeit.

Wo lässt es sich bes­ser dis­ku­tie­ren als im Wirts­haus? In ent­spann­ter Atmo­sphä­re löst sich die Zun­ge, Berüh­rungs­ängs­te ver­lie­ren sich: Das macht selbst kom­ple­xe The­men gut zugäng­lich. Das Wis­sen­schafts­fo­rum Ruhr e.V. und die OWT Ober­hau­se­ner Wirt­schafts- und Tou­ris­mus­för­de­rung freu­en sich auf Pro­fes­sor Gör­ge Deer­berg, stell­ver­tre­ten­der Insti­tuts­lei­ter von Fraun­ho­fer UMSICHT, der mit einem Vor­trag zu Digi­ta­li­sie­rung erneut ein Trend­the­ma auf­greift.

Die Digi­ta­li­sie­rung ist all­um­fas­send – alle Lebens­be­rei­che wer­den davon durch­drun­gen. Dadurch wer­den vie­le Hoff­nun­gen, aber auch vie­le Ängs­te erzeugt. Nach einem kur­zen Ein­blick in fas­zi­nie­ren­de Digi­ta­li­sie­rungs­trends wird Pro­fes­sor Deer­berg den Men­schen in den Mit­tel­punkt stel­len. Am Bei­spiel der digi­ta­len Selbst­ver­mes­sung kann man erken­nen, wie schwie­rig die Mei­nungs­bil­dung zur Digi­ta­li­sie­rung ist. Heu­ti­ge tech­no­lo­gi­sche Ent­wick­lun­gen zie­len auf die Künst­li­che Intel­li­genz (KI). Die Ein­schät­zun­gen ihrer Chan­cen und Risi­ken sind zur­zeit sehr kon­tro­vers: Wäh­rend die einen sich über Arbeits­er­leich­te­rung freu­en, sehen ande­re düs­te­re Visio­nen, in denen die Men­schen nicht mehr gebraucht wer­den. Der Vor­trag soll einen Über­blick über Aus­schnit­te der aktu­el­len Ent­wick­lun­gen geben, zur Selbst­re­flek­ti­on und zur Dis­kus­si­on anre­gen.

Bür­ger­schaft und Unter­neh­men sind glei­cher­ma­ßen dazu ein­ge­la­den, den kur­zen Vor­trag von Pro­fes­sor Deer­berg bei einem Bier oder ande­ren Geträn­ken zu ver­fol­gen und anschlie­ßend mit­ein­an­der zu dis­ku­tie­ren. Das Ziel der Ver­an­stal­tung ist es, dass alle inspi­riert von neu­en Erkennt­nis­sen, Ide­en und Kon­tak­ten wei­ter­den­ken und im bes­ten Fall auch die neu­en Ide­en umset­zen.

Der Ein­tritt zu „Wis­sen­schaft im Wirts­haus“ ist frei, eine Anmel­dung ist nicht erfor­der­lich.

zurück zur Über­sicht